Subkutane Dosiersysteme

Drug Delivery
Systems
Subcutaneous
Injection Systems
Injection Pens
Drug Delivery Pens
Disease Areas
Drug Indications
Medikamenten Dosiersysteme für die Selbstapplikation

Ausgezeichnetes Design, ein Plus an Sicherheit für die Patienten und die optimale Plattform für Hersteller: Medikamenten Dosiersysteme für die Selbstapplikation sind schon seit Jahrzehnten das Kernthema bei Haselmeier – nun kommt mit dem D-Flex-Pen eine ganz neue Pen-Generation für Smart Health at home. Aus gutem Grund hat der D-Flex-Pen den Good Design Award gewonnen. Denn nicht alle Medikamenten Dosiersysteme für die Selbstapplikation sind so flexibel: Der D-Flex-Injektionspen kann durch den Wechsel eines einzelnen Bauteils unkompliziert an die Vorgabe des Pharmaherstellers angepasst werden
mehr informationen

Subkutane Dosiersysteme für mehr Patientenkomfort

Im Bereich der Insulinabgabe ist das Verfahren schon seit längerer Zeit erprobt – nun folgt sukzessive die Ausweitung auf andere Therapien: Subkutane Dosiersysteme ermöglichen den Patienten die weitgehend schmerzfreie und unkomplizierte Selbstapplikation von Medikamenten ganz nach Bedarf. Der Vorteil der subkutanen Dosiersysteme besteht darin, dass die Wirkstoffe nicht erst den Magen-Darm-Trakt passieren müssen und für den Körper in der Regel sehr schnell verfügbar sind.

Indikationen für Orphan-Arzneimittel – seltene Krankheiten effizient behandeln

Orphan-Arzneimittel werden speziell für die Behandlung seltener Krankheiten eingesetzt. Die meisten dieser Krankheiten sind chronisch und benötigen eine dauerhafte Therapie. Experten schätzen, dass es weltweit 6.000 bis 8.000 seltene Erkrankungen gibt. Doch nur wenige hundert Medikamente sind aktuell gemäß der Indikationen für Orphan-Arzneimittel zugelassen. Bei zahlreichen Indikationen für Orphan-Arzneimittel ist es möglich, die Wirkstoffe subkutan zu verabreichen. Zum Wohl der Patienten arbeitet Haselmeier daran, Medikamenten-Dosiersysteme zur Verfügung zu stellen, die eine schnelle und kosteneffiziente Entwicklung neuer Medikamente vereinfachen. So könnten bald mehr Menschen von zugelassenen Medikamenten auch für seltene Krankheiten profitieren.